Kinderflamme 2022

geschrieben von:

Kinder, Betreuerinnen und Betreuer aus 19 Kinderfeuerwehren des Landkreises machten sich am gestrigen Samstag (02. Juni 2022) auf in den Erlebnispark Schloss Thurn in Heroldsbach, um dort die erste Kinderflamme der freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Forchheim abzulegen. 

Die Kinderflamme ist ein Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Bayern, bei dem die Kinder je nach Alter in verschiedene Stufen eingeteilt werden, um altersgerechte Aufgaben zu absolvieren: 

·      6-7 Jahre: Stufe 1 (Hellblaues Abzeichen)

·      8-9 Jahre: Stufe 2 (Oranges Abzeichen)

·      10-11 Jahre: Stufe 3 (Tiefblaues Abzeichen)

Die Aufgaben bestehen aus einer guten Mischung aus Geschicklichkeitsspielen, Teamaufgaben und Aufgaben, bei denen spielerisch Wissen um das Thema Feuerwehr geprüft wird.

Um das Abzeichen für Stufe 1 zu erhalten, mussten die Jungs und Mädels beispielsweise aus einem Sortiment an möglichen Einsatzklamotten die richtige Ausrüstung heraussuchen, die aktive Feuerwehrfrauen und -männer im Einsatz tragen. Ofenhandschuhe und Fahrradhelme mussten dabei natürlich aussortiert werden. 

Bei Stufe 2 gingen die Aufgaben thematisch etwas mehr in die Tiefe. So war ein Bildermemory von den Kindern zu lösen, bei denen Bildchen den jeweiligen Textbausteinen mit den Hauptaufgaben der Feuerwehr zu zuordnen. Auch das Durchführen der Stabilen Seitenlage war Teil der Aufgaben für Stufe 2. 

Bei Stufe 3 mussten die Kinder im Team erklären, wie das Verbrennungsdreieck (Zusammenhang aus Sauerstoff, Brennstoff und Wärme) zu verstehen ist und dass alle drei Bestandteile im richtigen Verhältnis zueinander vorhanden sein müssen, um eine Verbrennung zu ermöglichen. Zudem mussten sie verschiedene Gefahrensituationen im Alltag benennen können (Beispiel: Ein Topf mit kochendem Wasser kann im schlimmsten Fall zu Verbrühungen führen). 

Alle Stationen waren quer über den gesamten Erlebnispark verteilt. Je zwei bis drei Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter betreuten eine Station. 

 

Insgesamt nahmen an der Kinderflamme 122 Mädchen und 181 Jungs teil. Damit so eine Menge gestemmt werden kann, sind natürlich auch viele Helferinnen und Helfer nötig. Unter der Organisation von Kreisbrandmeister Jugend Christian Wolfrum, Fachbereichsleiterin Kinderfeuerwehr Sabrina Scholz und Kreisbrandmeister Harald Kraus ging der Tag für die insgesamt fast 30 Helferinnen und Helfer gegen 8:00 Uhr mit dem Vorbereiten der Stationen im Erlebnispark los. Nach der Anmeldung der Kinderfeuerwehren am Eingang verteilten sich sämtliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut über den Erlebnispark und absolvierten die einzelnen Stationen mit Bravour. Die Nutzung der Fahrgeschäfte oder das ein oder andere Eis durften zwischenzeitlich natürlich nicht zu kurz kommen, sodass alle Gruppen um ca 13:30 Uhr mit den Stationen fertig waren und sich gegen 14 Uhr in der Westernstadt einfanden, um an der Verleihung der Abzeichen teilzunehmen. An dieser nahmen auch der erste Bürgermeister und Gastgeber Benedikt Graf von Bentzel und stellvertretende Landrätin Rosi Kraus, sowie Kreisbrandinspektor Ernst Messingschlager teil. Christian Wolfrum begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei der Famile von Bentzel für die Nutzung des Erlebnisparkes. Rosi Kraus machte in ihrer kurzen Ansprache deutlich, dass die teilnehmenden Kinder die Zukunft der freiwilligen Feuerwehren sind und es erfreulich ist, wie viele Kinder an diesem Event teilgenommen haben. Nach den Ansprachen durften die Kinder dann aufgeteilt nach Stufen und Feuerwehr die Abzeichen und Urkunden in Empfang nehmen und den Tag im Anschluss noch im Erlebnispark ausklingen lassen. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.